Sebastian Hackel: “Ein Elefant” kostenlos downloaden vom Album “Tageszeitenkurier”, Tour im April

Sebastian Hackel veröffentlicht am 11. April sein zweites Album “Tageszeitenkurier”. Das feiert der Singer/Songwriter, oder besser gesagt: Liedermacher (denn er singt auf Deutsch) mit einem Gratis-Download. Außerdem kommt er auf Tour, aber schon jetzt könnt ihr “Ein Elefant” kostenlos runterladen.

Der deutschsprachige Singer/Songwriter Sebastian Hackel schreibt seine Lieder am liebsten, wenn es draußen dunkel ist. Diese Stille und die ruhige Vertrautheit, die ihn beim Schreiben umgibt, transportiert er auch in seinen Songs. Die unaufgeregten, stets von leichter Melancholie getragenen Melodien, gepaart mit seinen nachdenklichen, vom eigenen Unterbewusstsein gelenkten, Texten, machen sein zweites Album “Tageszeitenkurier” zu einem der aufregenden und anspruchsvollen Alben, außerdem kommt er auf Tour, unten die Termine. Zu seiner aktuellen Single “Soll die Welt sich” gibt es ein Video auf Youtube, und das Lied “Ein Elefant” könnt ihr gratis herunterladen. Das Lied mit dem süßen Text über einen Elefanten und eine Nuss ist eigentlich ein Schlaflied, das mit einem Text zum schmunzeln für Groß und Klein gleichermaßen ein Ohrenschmaus ist. Beim Soundcloud-Link unten gibt es auch den Songtext und die Akkorde zum nachspielen!

Sebastian Hackel: “Ein Elefant” kostenlos downloaden vom Album “Tageszeitenkurier”

Tourtermine Sebastian Hackel:
09.04.14 Chemnitz – Weltecho
10.04.14 Erfurt – Museumskeller
11.04.14 Stuttgart – Merlin
12.04.14 Offenburg – Spitalkeller
13.04.14 Frankfurt – Brotfabrik
14.04.14 Köln – Subway
15.04.14 Aachen – Franz
16.04.14 Bremen – Kito
17.04.14 Kassel – Kulturzentrum Schlachthof
18.04.14 Berlin – Privatclub
19.04.14 Dresden – Beatpol
22.04.14 Leipzig – Täubchenthal
23.04.14 München – Vereinsheim
24.04.14 Hagen – Kulturzentrum Pelmke
26.04.14 Saarbrücken – Sparte 4
18.05.14 Hamburg – Knust Open Air
19.05.14 Mainz – Kulturcafé

Bild: Cover “Tageszeitenkurier” von Sebastian Hackel

Dieser Beitrag wurde unter Folk veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.